Weihnachtsmarkt in Ahe 4./5.12.2016

Es ist gemütlich – in „Ahes guter Stube!“

Der kleine Stadtteil Ahe traute sich auch in diesem Jahr wieder, einen Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen. Vereine des Ortes, die kath. Frauengemeinschaft sowie der neu eröffnete private Kindergarten haben an 2 Tagen den Michaelsplatz im Lichterglanz erstrahlen lassen.

Für „Ahes gute Stube“ die Gelegenheit, mitzumachen und die Tür zu öffnen. Im Vorfeld wurde gebastelt, gebacken, geschmückt und überlegt, wie das Mitmachen attraktiv gestaltet werden kann. So konnte der Verkaufsstand mit selbst Angefertigtem reichlich bestückt werden. Plätzchen, Marmelade, Täschchen mit besinnlichem Inhalt, Engelchen, Strickmützen, Museumsschnaps und Kataloge, Bücher, Becher aus dem Museumsshop u.v.m. wurden angeboten.

Vom Duft der Waffeln angezogen kamen viele Neugierige, um zu schauen, was in dem turmartigen und immer verschlossenen Gebäude sich denn eigentlich befindet. Großes Staunen und Ausrufe „Wie schön“ – „So gemütlich“ – „Das hatten wir auch“ – „Wie bei meiner Oma“ – „Das muss erhalten bleiben“ – „Bitte häufiger öffnen!“ bestätigten das Anliegen des Museumsvereins, die Erinnerung wach zu halten und für die Zukunft zu bewahren. Gerne wurde das Angebot angenommen, bei Waffeln und heißen Getränken zusammenzusitzen und zu erzählen. Ein besonderer Genuss wurde durch einen Besucher beschert, der sich an das Harmonium setzte und einige Weihnachtslieder spielte. 2 Tage Einsatz bei nicht immer tollem Wetter – aber es hat sich gelohnt.

Viele glückliche Gesichter und ein guter Beitrag für die Museumskasse lassen die kalten Hände vergessen.

Kommentieren

  • (will not be published)