Ahes gute Stube

„Ahes gute Stube“ heißt die Außenstelle der Bergheimat. Unser „Ahe-Team“ hat die Aufgabe übernommen, dafür zu sorgen, dass auch hier einiges passiert.

Am 4.4.2017 wurde zum ersten Treffen in Ahes gute Stube eingeladen. Es sollte ein Angebot für interessierte Menschen sein, die liebevoll eingerichtete Stube für die unterschiedlichsten Interessen zu nutzen und somit mit Leben zu füllen. Es war schon ein wenig spannend, ob das Angebot Anklang finden würde.

Die Stube wurde eingeheizt, der Tisch gedeckt, Kuchen gebacken und Kaffee gekocht und die Tür geöffnet. Punkt 15.oo Uhr schauten die ersten Damen herein und bald füllte sich der Raum. Insgesamt 8 Damen und 2 Herren saßen um den Kaffeetisch, und ohne Schwierigkeiten ging es in eine rege und lustige Unterhaltung über. Ein Anstoßen mit einem Gläschen Sekt zur Begrüßung wurde gerne angenommen. Bei Kaffee und Kuchen wurde ganz schnell klar: „Es wäre schön, wenn man sich hier regelmäßig treffen könnte!“ In Abstimmung mit allen wurde als Termin für ein Treffen jeweils der erste Dienstag im Monat festgelegt. Nachdem Hermann Jagfeld als Gastgeschenk ein selbstverfasstes Märchen von zauberhaften Flötentönen vorgelesen hatte, kamen Geschichten und Döneken aus alter Aher Zeit hervor. Es wurde viel gelacht, und so endete der Nachmittag für alle mit einem guten Gefühl.

Das Team bedankt sich für die Spenden für die Bewirtung.

 

Das nächste Treffen ist am

Dienstag, 2. Mai 2017, 15.00 Uhr

Es wäre schön, wenn die Runde sich erweitert. Vorschläge für die Gestaltung werden gerne angenommen. Wie auch die BERGHEIMAT selber, versteht sich auch die Außenstelle als Begegnungsstätte.

 

Kommentieren

  • (will not be published)