Heinzelmännchen in der BERGHEIMAT? – Event am 25.05.2017

 

Vor genau 5 Jahren, am 25.5.2012, wurde das Museum BERGHEIMAT nur 5 Jahre nach der Gründung des Museumsvereins eröffnet. Das ist schon ganz schön ungewöhnlich. Die Frage, ob da nicht die Heinzelmännchen am Werk waren, stellt sich fast von selbs

Wer meint, dass die Heinzelmännchen mit Bergheim nun wirklich nichts zu tun haben, der irrt. Gleich zwei der alten Bergheimer Sagen handeln von den kleinen Fabelwesen. Sie sollen sich zunächst in Grouven, Altkreis Bergheim, aufgehalten haben, und es ist einer Frau aus unserer Gegend zu verdanken, dass die Heinzelmännchen überhaupt nach Köln zogen.
Die Schauspielschar des Museumsvereins wird Ihnen diese Sagen präsentieren und  wiederum mit kurzen, geschichtlichen Informationen ergänzen. „Die Kombination von Sagen, Lyrik, Geschichte und Musik kommt gut an. Wir haben in der Vergangenheit mit den Veranstaltungen „Jena Bendheuer – ein Frauenleben auf Burg Holtrop“ oder „Die weiße Frau von Kenten“ hier schon Erfahrungen gesammelt und viele positive Rückmeldungen erhalten. So lag es nahe, an dem Konzept auch zum eigenen Jubiläum festzuhalten,“ so Astrid Machuj, Vorsitzende des Museumsvereins.
Musikalisch unterstützt werden die Laienspieler von der Musikgruppe um Martina Demontis. Die Veranstaltung startet um 19.00 Uhr, Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr.
Der Eintritt kostet 10,00 € – inkl. 1 Gas Sekt und einem kleinen Snack.
Anmeldungen sind erforderlich bei Werner Kremer 02271-62236 oder astrid.machuj@web.de.

Kommentieren

  • (will not be published)