Alle Einträge aus der Rubrik Presse

WerbePost vom 19.April 2017 – Akrobatik und Tänze

 Bergheim –
Ob durch die Luft oder über das Tanzparkett – auf dem Hof der „Bergheimat“ wirbelten die
Turner und Tänzer herum. Für ihre Ausstellungsreihe „Sport in Bergheim” haben die
Mitarbeiter des Museums den „Tag der offenen Tür“ den akrobatischen Sportarten gewidmet.
Zunächst begannen die Turnerinnen des 1. FC Quadrath-Ichendorf mit Rollen und
Bogengängen, bevor die komplizierten Übungen folgten. Bei der Ausführung von Saltos und
Flickflacks zeigten sich die Mädchen fast schon schwerelos. Auch die Halteübungen und
Pyramiden hatten es in sich. Besonders eindrucksvoll aber war der sogenannte „Schweizer
Handstand“.
Dabei stützten sich die Turner zunächst auf den Händen ab und hoben dann langsam den
Beine und Oberkörper bis die Handstandposition erreicht wurde. Die Trainerinnen Anja
Wollenschein, Samira Zschocke und Shirin Gaef waren mehr als zufrieden mit dem
Nachwuchs.„Das ist eine wirklich schwere Übung. Dafür mussten unsere Turnerinnen sehr
viel üben”, lobte Gaef den Einsatz der Mädchen. Für die Bodenkür der Turnerinnen des 1. FC
Quadrath-Ichendorf wurde eine Mattenparcours im Hof aufgebaut.
Im zweiten Programmpunkt widmete sich die „Bergheimat“ dem Tanz. Angefangen beim
klassischen Disco Fox, präsentiert vom Tanzverein „Saltatio“, bis hin zu eher
fitnessorientierten Tanzvarianten wie „Zumba“ der Turnabteilung des SV Erftstolz, war alles
dabei.
Dass Tanz in Bergheim keine Domäne der Jugend ist, demonstrierten die Oldies des SV
Erftstolz. Für den Française-Kostümtanz schlüpften über 80-jährige Tänzerinnen und Tänzer
in Kostüme, die an das Frankreich der Neuzeit erinnerten. Die Française ist ein Tanz, bei dem
alle Tänzer zur gleichen Zeit die gleichen Schritte ausführen. Die Gruppe tanzt also
gemeinsam und nicht die einzelnen Tanzpaare. Eingebettet in das sportliche und akrobatische
Programm war eine Modenschau unter der Regie von Helga Villich. Hierbei zeigten die
Turnerinnen und Tänzerinnen dem Publikum aufwändige Tanzkleider.
Begeistert von den akrobatischen Vorführungen zeigten sich nicht nur die geschätzten 1000
Gäste. Auch das Team der „Bergheimat“ war mehr als zufrieden.
„Das war eine tolle Veranstaltung. Nicht nur für uns als ‚Bergheimat‘, sondern auch für den
Sport in Bergheim”, resümierte die Museumsvorsitzende Astrid Machuj. Die Ausstellung
„Sport in Bergheim“ ist noch bis 2019 in der „Bergheimat“ zu sehen. Neben den regulären
Veranstaltungen des Museums sind deshalb noch einige dem Sport in der Kreisstadt
gewidmet. Das aktuelle Programm der Bergheimat ist unter www.museum-stadt-bergheim.de/
zu finden.
– Quelle: http://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/26696834 ©2017