Jan von Werth und Griet Historienspiel

Der Museumsverein der Stadt Bergheim, der Geschichts- und Heimatverein Quadrath-Ichendorf und die KG Bergheimer Torwache führen seit 2013 das Historienspiel um den Reitergeneral Jan von Werth auf. Zuvor hatte Astrid Machuj, Vorsitzende des Museumsvereins, eine Quelle entdeckt, die beweist, dass sich der berühmte Dialog zwischen Jan und seiner Griet nicht in Köln, sondern hier in Bergheim auf den Feldern zwischen Quadrath und Bergheim abgespielt hat.  Die Kölner frotzelten - die Bergheimer reagierten. Von nun an wurde im Dezember das Spiel um die berühmte Sage sowohl in Quadrath-Ichendorf als auch in Bergheim aufgeführt.
Brach ein Sagenkrieg aus? Um Gottes Willen, nein! Wie es im Rheinland üblich ist, sieht man das alles nicht so eng.

Inzwischen hat das Paar schon etliche Male bei der Reitergarde Jan von Werth, die ihr Historienspiel an Weiberfastnacht aufführt, als Statisten mitgewirkt. Der Bergheimer Jan, Markus Potes, ist Mitglied des berühmten Reitercorps in Köln.

 


Bild: Manfred Bach